Tipps für Ihre Gesundheit

Schauen Sie öfter 'mal herein!
 
Hier veröffentlichen wir gelegentlich entspr. Tipps, z. B.:
> Gesundheitsratgeber:

Kneipp-Bund

  http://www.kneippbund.de/service-und-download/gesundheitstipps/
> Links zu Gesundheitsthemen: Wir übernehmen für die dort gegebenen Tipps keine Garantie!
> Gesundheitshinweise: s. u.
> Rezepte:

folgen

 
 
Sebastian Kneipp sagte:       
 
"Gesundheit kriegt man nicht im Handel sondern nur durch    
Lebenswandel."

 

  
Es wird kälter                       
Die "Gefahr" besteht, dass es im Halse kratzt und/oder Heiser-
keit schleichend hinzu kommt. Brühen Sie sich Salbei-Tee frisch
auf; gurgeln Sie damit, so warm wie möglich.
Sie können ihn auch trinken. Ein wenig Honig dazu, macht das
Ganze noch Hals-sympathischer."
 
 
 
       Immer noch a
ktuell:
 
Verwenden Sie in Ihrem Geschirrspüler keinen chemischen
Klarspüler, denn er hinterlässt minimale chemische Rückstände
auf dem Geschirr.
Probieren Sie stattdessen: hellen Branntweinessig !
Es funktioniert einwandfrei, auch wenn Besteck und besonders
Kunststoffteile dann z. T. noch nicht ganz trocken sind.

Lebensfaktoren

Hier haben Sie die 7 wichtigsten Faktoren für ein langes Leben:
1. Rauchen Sie nicht (gar nicht!), vermeiden Sie "mit"-Rauchen (müssen).
    Sie könnten als älterer Mensch Krebs bekommen oder andere Krankheiten ...
    Wenn ein Arzt festellen kann, dass Sie - obwohl Sie seit 47 Jahren
    nicht mehr rauchen - einmal geraucht haben,
zeigt das, wie tief-
    greifend die Veränderungen in Ihrem
Körper sein müssen.
2. Bewegen Sie Ihren Körper regelmäßig (z. B. vier Mal pro Woche für mind. 1/2 Stunde),
    gehen Sie bis zum 2. oder 3. OG zu Fuß, anstatt den Fahrstuhl zu nehmen.
3. Trinken Sie wenig Alkohol (besser gar keinen)!
4. Vermeiden Sie Übergewicht (am einfachsten durch "fdH") oder reduzieren Sie es!
    "Die gesundeste Turnübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom Esstisch."
    sagte Giorgio Pasetti
5. Sorgen Sie für einen normalen Blutdruck (ausreichend Schlaf, wenig Stress ...)
6. Pausieren Sie stets 5 Minuten nach 1 Stunde intensiver Arbeit (60 Min nach 8 Stunden)!
7. Prüfen Sie, den Arbeitsplatz zu wechseln (intern/extern), wenn Sie gemobbt werden ...
8. Gönnen Sie sich etwas Gutes zum Wohlfühlen (mindestens einmal im Monat)
    > gehen Sie z. B. in ein schönes Café, gönnen Sie sich einen gesunden Salat,
        manchmal auch ein gutes Stück Kuchen
    > gehen Sie z. B. zur Massage
    > gehen Sie schwimmen